Dienstag, Februar 07, 2012

Frühlingsjäckchen Knit-Along: Teil 1 - Lass dich inspirieren!

Woher bezieht ihr eure Strickinspiration? Welche Modelle sind eure Favoriten? Habt ihr Empfehlungen was Muster, Wolle und Händler angeht? Diese Etappe ist nicht nur als Austausch für erfahrene Strickerinnen gedacht sondern auch als Informationsmöglichkeit für Anfänger.

Strickinspirationen

Ich beziehe sehr viele meiner Strickinspirationen von ravelry. Ich finde sehr gut, dass ich dort die Projekte nach Kategorien sortieren kann. Meistens suche ich nach denen, die am häufigsten nachgestrickt wurden oder auch die von anderen am häufigsten geherzt wurden. Super finde ich, dass die Strickerinnen die Modelle kurz kommentieren bzw. Bilder ihrer fertigen Strickteile reinstellen. Da sieht man dann schon, ob das Modell auch was für z.B. dickbusige Frauen ist, ob es wichtig ist, sklavisch sich an die Wollempfehlung zu halten und ob das mit Gitzerwolle auch gut aussieht (meistens nicht ;-). Nur fürs Protokoll: Ich stricke NICHT mit künstlicher Glitzerwolle ;-)
Die Anmeldung bei ravelry ist übrigens ganz einfach und kostenlos.
Eine zeitlang fand ich die Modelle von knitty.com spannend, habe aber nie etwas nachgestrickt. Auch da fand ich gut, dass ich hier nach Schwierigkeit oder auch nach Projekttyp suchen konnte. Das wären mal die amerikanischen/englischen Seiten.
Von den deutschen Quellen, fand ich lange Zeit "drops design" gut. Genau aus den gleichen Gründen. Hier finde ich auch brauchbar, dass man nach Maschenanzahl pro 10x10cm suchen kann. Wenn man dann doch Wolle gekauft hat, BEVOR man sich für ein Projekt entschieden hat ;-)
Die Strickzeitschrift, die ich mir schon häufiger gekauft habe, ist die Rebecca. Hier habe ich den Eindruck, dass einige der Modelle was für mich wären, auch wenn die Zielgruppe wahrscheinlich eher eine 20something ist.

Wolle & Händler

Meistens bestelle ich Wolle im Internet. Erst kürzlich habe ich die Vorteilele des Woll-Fachhandels kennengelernt, wenn es um die Fachberatung beim Stricken von Kleidung geht. Ich muss gestehen, auch wenn ich ein großer Sucher bin, so habe ich dann doch eigentlich nur Socken gestrickt. Die meistens in selbstmusternder Wolle! Kaffee Fasset ist einer meiner Lieblingsdesigner. Aus diesem Grund ist das Vorhaben, zwei Frühlingsjäckchen zu stricken und davor noch die Winter-Strickweste zu Ende zu bringen, eine echte Herausforderung!

Kommentare:

oh-mimmi hat gesagt…

Liebe Julia, Du hast mich nach den Modellen von Kim Hargreaves gefragt. Ich habe mir 2 Bücher von ihr über Amazon gekauft und eines von einer Freundin geschenkt bekommen. Alle 3 Bücher sind auf englisch und ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob es dafür eine deutsche Übersetzung gibt. Ich kann auch nichts über den Schwierigkeitsgrad der Modelle sagen, fürchte aber jetzt schon, daß ich mich da heillos in etwas "verrannt" haben ... uah ;o)
Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Strickmustersuche wünscht
Christel

Julia hat gesagt…

Liebe Christel, wie du vielleicht bereits gelesen hast, habe ich mir nun ebenfalls ein Buch von ihr gekauft. Vielleicht können wir uns ja unterstützen bzw. andere mit englischen-Strickmustern-überforderderte finden ;-)?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...