Montag, Februar 20, 2012

Frühlings-Knitalong, # Strickmuster und Farbe

Ich wage mich zum ersten Mal an ein englisches Strickmuster heran. Über amazon hatte ich mir das Buch MISTY von Kim Hargreaves bestellt und hatte es seit dem schon mehrfach in den Händen. Kim Hargreaves verwendet Muster, die dem Strickstück Struktur verleihen und zum Hingucker werden. Solche klassischen Teile trage ich dann am liebsten, da sie fürs Auge auch nie langweilig werden. So hat sicherlich jeder seine Lieblings-Variante!

Zum Glück bin ich ja noch vor dem Knitalong über sagenhaft reduzierte Wolle von Rowan gestolpert, Purelife Organic cotton dk und habe mich direkt für 2 Projekte eingedeckt. In brazilwood (rechts) und madder (links). Sehr witzig finde ich übrigens, dass auf der Tüte steht, dass sie sich komplett zersetzen wird. Wenn schon organic, dann richtig, meine Damen. ;-) Nee, is dat alles wunderbar :-)

.

Anfangen will ich mit ARIELLE, einem Strickpulli in Ajourmuster mit frechem Ausschnitt und angeschnittenen Ärmeln. Ich freue mich schon sehr darauf - habe allerdings schon Schwierigkeiten mit der Maschenprobe bzw. der angegebenen Nadelstärke gehabt ... englisches=amerikanisches Strickmuster bedeutet auch die Nutzung von Stricknadeln in amerikanischen Größen, dh. US 1 und 2 anstatt 2,5 mm oder 2,0 mm.. ich werde mal schauen, wie sich dieses Problem lösen läßt. Mit im Bild ist mein neuer Strickbeutel, der ab jetzt nicht mehr fehlen darf und der extra für diesen knitalong entstanden ist. Ich wollte keine traurigen Plastiktüten mehr für meine schönen Strickprojekte. Er ist echt ein Hingucker geworden.

Wo bewahrt ihr denn eure Strickprojekte so auf?


Kommentare:

Annett hat gesagt…

Das was ich auf dem Foto erkennen kann, sieht sehr vielversprechend aus. Aber an englische Anleitungen traue ich mich noch lange nicht ran.

LG Annett

natürlich kreativ hat gesagt…

Arielle aus Misty gefällt mir auch sehr gut. Mit dem Garn gestrickt wird das bestimmt ein Wohlfühlteil. Bei Wolle und Design gibt es auch die Hargreavesbücher mit deutscher Übersetzung. Liebe Grüße Andrea

linnea hat gesagt…

ich stricke auch mit diesem garn mit und mit arielle hast du ein ganz tolles modell ausgesucht! zu den ganzen nadelgrößen usw. kannst du viel bei ravelry nachschauen und es gibt auch gute abkürzungs- und übersetzungslisten im netz.
linnea

Julia hat gesagt…

Danke euch, für die vielen Tipps!

@natürlich kreativ: Ich habe in einem blog gelesen, dass man sich von einer englischen Anleitung eine Übersetzung machen sollte - das finde ich gut und werde das dieses WE/nächste Woche machen. Ansonsten müsste ich mir das Buch nochmals kaufen, aber guter Tipp - ich wußte nicht, dass es die in deutsch gibt.

@linnea: Ich wünsche dir ebenfalls ganz viel Spaß bei der Verarbeitung! Über die Abkürzungslisten bin ich auch schon gestolpert!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...